Druckansicht der Internetadresse:

Interdisziplinäre Zusatzstudien der Universität Bayreuth

Interkulturalitätsforschung und interkulturelle Praxis

Seite drucken

Ziele

Zunehmend internationale Arbeitsmärkte erfordern ebenso wie wissenschaftliche Laufbahnen ein breites Spektrum an interdisziplinären Schlüsselqualifikationen, insbesondere in folgenden Bereichen:
​    

  • Gestaltung interkultureller Anforderungen in gesellschaftlichen, beruflichen und wissenschaftlichen Kontexten
    z.B. Entwicklung adressatenspezifischer Train-the-Trainer Konzepte für Mediziner, Pflegekräfte etc.

  • Internationalisierung u.a. in ökonomischen, politischen und technischen Zusammenhängen
    im Sinn von Diversifizierung (nicht Universalisierung) im internationalen und regional-nationalen („Internationalisierung zu Hause“ u.a. mit der Gewinnung internationaler Expertinnen und Experten)

  • Internationale Bildungspartnerschaften und wissenschaftlicher Dialog
    im Sinn der Perspektivierung von Lernen und Wissen im Ausgang von wissenssoziologischen Grundlagen

  • Kooperation über berufsbezogene Fachgrenzen, Sprach- und Kulturgrenzen hinweg sowie interdisziplinäre Kommunikation
  • Embedding von ökonomisch-technischen Prozessen in gesellschaftliche Zusammenhänge
    z.B. Innovation sozialer Praktiken und des Lebens in urbanen Räumen

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Gesine Leonore Schiewer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt